Muttertag Ideen - Geschenkideen für die Mama finden

Frau hält einen Blumenstrauß mit einem Schild, auf dem Mama steht

Traditionell am zweiten Sonntag im Mai, in diesem Jahr also am 14. Mai, wird in Deutschland der Muttertag gefeiert. Und um die Mütter dieses Jahr noch ein klein wenig mehr zu verwöhnen als in den letzten Jahren, haben wir Euch unsere schönsten Ideen zum Muttertag zusammenfasst.


Blumen zum Muttertag bestellen

Muttertag Ideen

Herztorte backen - Rezeptidee mit Erdbeeren und ohne Herzform

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Diese Herztorte mit leckeren Erdbeeren geht sogar direkt ins Herz!

Muttertagskarte basteln - zum Ausdrucken und selber gestalten

Neben Blumen sind Fotos ein beliebtes Geschenk. Wir zeigen Dir eine kreative Alternative zum Foto im Rahmen!

Muttertagskarte schreiben - Text-Ideen und Inspiration zur Gestaltung

Damit auf der Muttertagskarte nicht nur „Liebe Grüße“ und „Danke“ steht, haben wir Euch was zusammengestellt.

Muttertagsgeschenk basteln: Foto auf Holz

Neben Blumen sind Fotos ein beliebtes Geschenk. Wir zeigen Dir eine kreative Alternative zum Foto im Rahmen!

Muttertag - eine Erfindung der Floristen?

Eine Erfindung der Floristen, wie oft gemutmaßt wird, ist der Muttertag nicht. Als Initiatorin gilt vielmehr die Amerikanerin Anna Marie Jarvis. Nachdem ihre Mutter am 09. Mai 1905 starb, startete Jarvis eine großangelegte Initiative mit dem Ziel, dass alle Mütter mit einem offiziellen Feiertag geehrt werden. Sie hatte Erfolg: Im Jahr 1908 wurde der erste Muttertag in der St. Andrew's Methodistenkirche in Grafton (West Virginia) begangen. Nach der dazugehörigen Predigt verteilte Anna Jarvis fünfhundert weiße und rote Nelken. Die roten Nelken sollten die lebenden Mütter ehren, die weißen die verstorbenen.

Gestärkt von den positiven Reaktionen auf ihre Arbeit widmete sich Jarvis auch danach mit aller Kraft der Muttertagsidee und schrieb Briefe an hochrangige Politiker, Geistliche sowie Frauenvereine mit dem Ergebnis, dass im Jahr 1909 bereits 45 Staaten der USA den Muttertag zelebrierten. 1914 folgte dann dessen Anerkennung als nationaler Feiertag in den Vereinigten Staaten. Der 1. Weltkrieg verhinderte eine rasche Ausweitung der Idee nach Europa, weshalb erst am 13. Mai 1923 ein offizieller Muttertag in Deutschland eingeführt wurde.

Heute, mehr als 100 Jahre später, ist der Muttertag nicht mehr aus unserer Gesellschaft wegzudenken. Er erfüllt eine verbindende Funktion innerhalb der Familie und wird mit vielen individuellen Ritualen verknüpft. Geradezu undenkbar erscheint es, am 10. Mai die eigene Mutter zu besuchen, ohne dabei ein blumiges Geschenk zu überreichen. Sind die Kinder noch klein, sollte der Papa mit dem Nachwuchs den Weg ins Blumenfachgeschäft suchen und bei der Auswahl helfen. Ein liebevoll ausgesuchtes Arrangement wird jede Mama zum Strahlen bringen!

Andere Länder – andere Traditionen

Am 14. Mai ist Muttertag – Wie wird weltweit der Muttertag gefeiert?

England

England ist nicht nur das Mutterland des Fußballs, des Nachmittagstees und ausgefallener Wetten – auch der Muttertag wurde auf der Insel erfunden. Bereits im 13. Jahrhundert gab es den mothering sunday, an dem man der Mutter Kirche dankte und infolgedessen auch der leiblichen Mutter danken wollte. 1644 wurde dieser Tag erstmalig urkundlich erwähnt. Über die Jahre dann allerdings geriet dieser Brauch wieder in Vergessenheit und wurde erst zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts wieder belebt – unter dem Einfluss des Muttertags in den USA bekam der mothering sunday neuen Aufschwung. Seither werden auch die Mütter Englands zum Muttertag mit Blumen, kleinen Geschenken und Selbstgebasteltem überrascht. Gefeiert wird der Muttertag in Großbritannien am 4. Fastensonntag.

In Griechenland hat man seit jeher eine besondere Beziehung zu den Göttern. Darum gab es schon im Altertum den Brauch, den Müttern die Ehre zu erweisen. Die „Urmutter“ bei den alten Griechen war Göttin Rhea. Sie wird auch heute noch verehrt und auch die Geschenke sind ganz traditionell. Schon zum Tagesanbruch werden die Mütter mit Blumen und Blüten im ganzen Haus überrascht, der Frühling und das milde Klima sorgen für eine immense Farbenpracht. Danach kommen Honig-Kuchen und erlesene Getränke auf den Tisch. Die Mütter sind an diesem Tag die Königinnen! Gefeiert wird der Muttertag in Griechenland am zweiten Sonntag im Mai. In diesem Jahr werden am 08. Mai wieder viele Mütter rund um den Globus überrascht.

Brasilien ist in europäischen Augen eine Mischung aus Zuckerhut, Regenwald und Fußball. Denkt man an brasilianische Frauen, fallen Mitteleuropäern wohl zuerst die Tänzerinnen beim Karneval ein. Dabei sind die Mütter in Brasilien für die meisten die wichtigste Orientierung im eigenen Leben. Egal, ob sie in der Stadt leben oder auf dem Land und auch, wenn Patchwork-Familien immer häufiger werden und Lebensabschnittsgefährten voll im Trend liegen – die Mütter werden wie Heilige verehrt. Darum ist der Muttertag in Brasilien wichtiger als Weihnachten. Und dies ist auch der Tag, an dem im Land die meisten Blumen verkauft werden – an keinem anderen Tag gehen so viele Sträuße über die Ladentische oder werden verschickt, wie am zweiten Sonntag im Mai.

Die Tradition, die Mütter zu ehren, ist mittlerweile weltweit verbreitet. Aber wann geschieht das genau? Wann ist in anderen Ländern Muttertag? Während sich bei uns am zweiten Sonntag im Mai die Mütter über Blumen freuen können, ist es im Kaukasus beispielsweise schon eher soweit. Aber bei weitem nicht einheitlich – die Georgier feiern am 3. März, die Armenier feiern ihre Mütter am 7. April. In Luxemburg wird der Muttertag am zweiten Sonntag im Juni begangen. In Thailand dagegen wird der Tag am 12. August begangen – praktischerweise ist dies auch gleich der Geburtstag der Königin. Die Argentinier ehren ihre Mütter am zweiten Sonntag im Oktober. Schlusslicht im Jahr sind die Indonesier – sie feiern am 22. Dezember Muttertag.