DIY-Blumenring mit Reagenzglas und Pfingstrose

Die Pfingstrose ist eine der beliebtesten Blumen überhaupt. Doch statt sie einfach nur hübsch in einer Vase zu arrangieren, zeigen wir Euch in dieser Anleitung, wie Ihr die Perfektion der Blüte minimalistisch mit einem Holzring, einem Reagenzglas und etwas Naturfaden gekonnt in Eurer Wohnung in Szene setzen könnt.

Benötigte Materialien:

  • Holzring
  • Naturfaden
  • Schere
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Reagenzglas
  • Pfingstrose eurer Wahl Wasser
  • Heißklebepistole

Anleitung für die Pfingstrosendeko - wir zeigen Dir, wie es geht:

Doppelseitiges Klebeband wird an ein Reagenzglas geklebt

Step 1: Klebeband am Glas befestigen

Zuerst schneidet Ihr Euch ein kleines Stück doppelseitiges Klebeband ab und klebt es oben an den Rand des Reagenzglases, damit dies später an dem Faden befestigt werden kann.

Mittig im Ring positioniert wird ein Reagenzglas mit einem Faden befestigt

Step 2: Reagenzglas im Ring positionieren

Für diesen Schritt holt Ihr Euch am besten noch jemanden zur Hand, der Euch unterstützen kann und das Ganze hält. Positioniert das Glas mittig in dem Ring, sodass es unten auf dem Rahmen des Rings aufsitzt. Danach wickelt Ihr den Faden oben um das Reagenzglas und auf gleicher Höhe um den Ring. Wiederholt diesen Schritt, bis das Reagenzglas fest im Rahmen sitzt.

Reagenzglas wird mit Heißkleber am Ring befestigt

Step 3: Reagenzglas befestigen

Befestigt das Glas unten am Rahmen zusätzlich mit etwas Heißkleber.

eine Schlaufe als Aufhänger für den Blumenring

Step 4: Aufhänger befestigen

Danach fehlt nur noch ein Aufhänger. Hierfür könnt Ihr einfach ein Stück des Naturfadens nutzen und diesen am Rahmen mit einer Schlaufe befestigen.

fertiges Ergebnis der DIY-Bastelanleitung für einen Blumenring mit Pfingstrose

Fertig!

Jetzt nur noch etwas Wasser in das Reagenzglas geben, die angeschnittene Pfingstrose hineinstellen und fertig ist Eure Wanddekoration.


Lust auf Pfingstrosen bekommen?

Autor: Anne von Fleurop
Portrait von Anne von Fleurop

Social-Media-Trends und Content-Kreation sind ihr Ding. Ab und zu findet sie sich aber auch in der Dekowelt wieder und probiert verschiedene Ideen aus.