Fleurop

Fragen? Anregungen?
Wir sind für Sie da!

Spielerisch die Natur entdecken

Kinderfreundliche Pflanzen

Kinder lieben es, an Blumen zu riechen, auf Bäume zu klettern, Früchte von Sträuchern zu naschen und junge Triebe aufzuziehen – die Natur bietet ihnen ein riesiges Potenzial zum Spielen und Basteln, Entdecken und Erforschen. Es liegt in der Verantwortung von Eltern und Erziehern, dass die Kleinen nicht mit giftigen oder aus anderen Gründen ungeeigneten Pflanzen in Berührung kommen. Wir nennen Ihnen einige Beispiele, welche Arten sich für Gärten und Spielplätze gut anbieten.

 

PSome descriptionflanzen können für Kinder aus vielerlei Gründen interessant sein: aufgrund ihrer Form und Farbe, ihres Geruchs, des Geschmacks ihrer Früchte oder sonstiger, ganz besonderer Eigenschaften. Wer hat beispielsweise früher nicht mit den filzigen Fruchtständen von Kletten geworfen, die mit ihren kleinen Widerhaken so schön an Kleidern und Haaren haften bleiben? Diese weit verbreiteten Pflanzen darf man sogar in der freien Natur ausgraben und dann im eigenen Garten kultivieren – sie sind an Weg- oder Ackerrändern zu finden. Ähnlich hoch ist der Erlebniswert bei Springkraut. Berührt man die reifen Samenkapseln dieser Pflanze, platzen sie auf und schleudern dabei ihre Samen heraus. Ein lustiger Effekt, der jedes Mal für staunende Kinderaugen sorgt. Davon abgesehen sind die purpurroten oder weißen Blüten des Springkrauts ein attraktiver Hingucker.

 

Bunte Sommerblüher, die begeistern

ISome descriptionnteressant zum Betasten oder Basteln sind die prächtigen, 50 bis 60 Zentimeter langen karminroten oder grünen Blütenstände des Gartenfuchsschwanzes. Ganz schlichte, aber für Kinder extrem spannende Blüten sind zudem Gänseblümchen, die nahezu überall wild auf der Wiese wachsen. Zum einen können die grazilen Stiele leicht gepflückt werden, zum anderen kann man aus ihnen kleine Kränzchen flechten. Gut abgewaschen und in kleinen Mengen genossen sind Gänseblümchen sogar essbar. Dies trifft auf Pantoffel- und Muschelblumen zwar nicht zu, dafür verzaubern diese den Nachwuchs mit figürlichen Blütenformen. Silberkraut wiederum duftet ganz intensiv nach Honig, die verschiedenen Sorten der Duftpelargonie hingegen setzen nach Berührung wohlriechende Aromen wie Minze, Zitrone, Zedernholz oder Ananas frei. 

 

Bäume bieten hohen Erlebniswert

HSome descriptionochgewachsene Bäume üben auf Kinder einen ganz besonderen Reiz aus – viele möchten später einmal genauso groß und stark sein. Ideal geeignet zum Klettern sind Hainbuchen oder Kaukasische Flügelnussbäume mit niedrigem Astansatz. Zitterpappeln beeindrucken dagegen vor allem durch ihr charakteristisches Blätterrauschen. Darüber hinaus sind bei Kindern natürlich die Früchte heiß begehrt: Während sie Äpfel, Birnen und anderes Obst aus dem eigenen Garten jederzeit bedenkenlos naschen können, bieten ihnen Zapfen von Nadelbäumen, Kastanien und Eicheln sowie Weidenkätzchen eine tolle Grundlage für kleine Basteleien in der Kita, im Hort oder zu Hause mit der Familie. Besonders faszinierend für die ganz Kleinen sind die propellerartig zu Boden fallenden Früchte des Ahorns. Wer sie sich als Erwachsener auf die Nase klebt, wird mit fröhlichem Kinderlachen belohnt.


Weitere Inhalte dieser Ausgabe

04 Deutsche Meisterschaft der Floristen
Meisterliches Können, mitreißende Kreativität und wahre Höchstleistungen unter Zeitdruck: Das können Sie erleben, wenn am 19. und 20. August die Deutsche Meisterschaft der Floristen in Berlin stattfindet.

08 Fleurop-Strauß des Monats: "Ein Tag am Meer"
Die angenehm kühlende Küstenbrise im Gesicht und dann ein erfrischender Sprung in die Wellen: So lässt sich die Sommerhitze aushalten!

10 Geschenkideen von Fleurop
Egal ob zum Geburtstag, zur bestandenen Abschlussprüfung oder zum Hochzeitstag – ein fachkundig gebundener Blumenstrauß vom Floristen ist für nahezu jeden Anlass das passende Geschenk.

16 Gewinnspiel
Welche Art von Werkstück müssen die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft der Floristen bei der zweiten Wettbewerbsaufgabe erstellen?

Innerdeutsche Lieferungen

Für jeden Auftrag innerhalb Deutschlands werden Lieferkosten in Höhe von 6,95 EURO berechnet. Am Werktag ist eine Bestellung für den gleichen Tag bis 15:00 Uhr möglich. Dafür berechnen wir zusätzlich einen Expresszuschlag in Höhe von 5,00 EURO. Für Eilaufträge bietet Fleurop einen 100-Minuten-Service. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 100 Minuten. Dafür berechnen wir eine Lieferpauschale von 19,00 EURO. Für die Lieferung an einem Sonntag wird ein Sonntagszuschlag in Höhe von 7,95 EURO berechnet. Bestellungen für Sonntag sind bis Samstag 11:00 Uhr möglich. Für den Versand von GutscheinCards und Fleurin-Cheques (ohne Blumengruß) werden 3,95 EURO Versandkosten berechnet. Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt.

Lieferungen ins Ausland

Außerhalb Deutschlands fallen Lieferkosten in Höhe von 10,00 EURO an. Fleurop-Grüße ins Ausland sind umsatzsteuerfrei. Die Auslieferung der Blumensträuße im Ausland erfolgt während der dort üblichen Geschäftszeiten. Mehrkosten, die durch erhöhte Zustellkosten bei einigen wenigen Orten im Ausland anfallen können, können dem Kunden – selbstverständlich nur nach Rücksprache - gesondert in Rechnung gestellt werden.