Fleurop

Kontakt & Über Uns

030 / 713 710 Kontaktformular

Sie möchten mehr über Fleurop wissen?

Fleurop-Vorteile

Goldener Herbst

Die schönsten Wanderwege

   
Wenn das satte Grün des Sommers langsam verschwindet, hört die Natur noch lange nicht auf, zu leuchten. Im Gegenteil: Wiesen, Wälder und Parks erstrahlen nun in Rot, Gelb und Gold und sorgen damit für eine ganz besonders warme Stimmung. Jetzt heißt es:
Raus in die Natur! Wandern ist in dieser Jahreszeit besonders schön. Atmen Sie die frische Luft des Herbsts ein und genießen Sie das unvergleichliche Naturschauspiel.
   

Some description

Der Herbst ist da. Und mit ihm sein farbenprächtiges Kleid: Die Blätter der Bäume färben sich rot, gelb und golden, bevor sie irgendwann braun auf die Erde fallen. Das passiert, weil sich die Bäume durch das Abwerfen auf die Kälte vorbereiten, denn im Winter gefriert das Wasser im Boden zu Eis und die Blätter könnten so nicht mehr richtig versorgt werden. Deshalb ziehen Bäume im Herbst alle Nährstoffe aus den Blätte

rn und verschließen die Blattstiele, sodass sie von der Wasserversorgung abgeschnitten sind.

Das Ergebnis: Die Blätter werden bunt, welken, fallen schließlich ab – und sorgen währenddessen für diese ganz besondere Herbststimmung.
      

Auftanken vor dem Winter

Während dieser Übergangszeit ist Wandern ein Erlebnis: die Temperaturen nicht zu heiß und nicht zu kalt, die Luft erfrischend, die Wälder und Wiesen bunt. Die Bewegung an der frischen Luft vertreibt zudem Alltagssorgen, macht glücklich und fit, senkt den Blutdruck, kurz: ist gut für Körper und Seele. Also nichts wie rein in feste Schuhe und los auf die schönsten Wanderwege Deutschlands!

      

Ausgezeichnet wandern

Some descriptionWer noch nicht weiß, wohin es gehen soll, findet Antworten beim Deutschen Wanderverband (DWV) unter www.wanderbares-deutschland.de. Dort werden unter anderem „zertifizierte Qualitätswege“ angezeigt, Wege also, die nicht nur gut markiert und möglichst naturbelassen sind, sondern auch landschaftlich wie kulturell viel Abwechslung bieten. Anhand von Suchkriterien wie beispielsweise maximale Länge, Umkreissuche, Region und Schwierigkeitsgrad fällt es leicht, für jeden die passende Tour zu finden. Auf einer Deutschlandkarte werden schließlich die Ergebnisse angezeigt. Wir haben es bereits ausprobiert und stellen Ihnen hier unsere vier Favoriten vor. Zugegeben, mit 156 Kilometern Länge ist der „Hermannsweg“ nicht für einen kurzen Spaziergang am Nachmittag geeignet. Er gilt trotzdem als einer der schönsten Höhenwege Deutschlands und verläuft über den Kamm des Teutoburger Waldes. Nicht weit weg, dafür aber sehr viel kürzer und deshalb hervorragend für Kinder geeignet, ist der „Wichtelpfad Sievershausen“ in der Nähe von Göttingen. Auf nur 2,1 Kilometern führt der Weg seine Besucher auf direkte Tuchfühlung mit dem Wald und lässt sie ihn mit allen Sinnen kennenlernen. Wer die Beute- und Streifzüge der Eiszeitjäger nachempfinden möchte, ist auf dem 9,3 Kilometer langen „Eiszeitjägerpfad“ in Blaubeuren richtig. Vom Aussichtspunkt Schillerstein genießt man einen weiten Blick über das Blautal und die Schwäbische Alb. „Falladas Fridolinwanderung“ führt auf 10,5 Kilometern durch die Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Der Name entspringt dem Kinderbuch „Fridolin, der freche Dachs“ von Hans Fallada, das in dieser Gegend spielt. Der Schriftsteller war einst verzaubert von den klaren Seen und den unberührten Wäldern dort – und Sie werden es sicherlich auch sein.

  

Wandertipps für Anfänger

  • Nicht überfordern: Lieber mit kürzeren Routen beginnen, auf denen man nicht zu viele Höhenmeter überwinden muss.
  • Schuhwerk: Sie sollten unbedingt gut sitzen und angenehm zu tragen sein. Deshalb lieber im Fachgeschäft anprobieren und kaufen. Sonst macht das Wandern schnell keinen Spaß mehr.
  • Füße: Um Reibung zu verhindern, Zehen und Fersen mit Vaseline einreiben und Wandersocken tragen. Blasen beim ersten Anzeichen mit Blasenpflastern versorgen.
  • Kleidung: Zwiebellook ist angesagt! So lassen sich Wetter- und Temperaturschwankungen unterwegs am besten ausgleichen.
  • Nicht vergessen: Ausreichend Wasser, Proviant und eine Regenjacke mitnehmen.

    
Weitere Wanderwege finden Sie unter www.wanderbares-deutschland.de.

 

 


Some description

Weitere Inhalte dieser Ausgabe

03 Bunt gemischt
Auf dieser Seite finden Sie Wissenswertes und interessante Produkte rund um Blumen, Pflanzen und Fleurop.

04-07 Floristik der Meisterklasse
Bei der 32. Deutschen Meisterschaft der Floristen in Berlin überzeugten die Teilnehmer mit Kreativität, Fingerfertigkeit und Handwerkskunst.

08 Strauß des Monats
In dieser Rubrik präsentieren wir Ihnen die schönsten Blumensträuße aus dem Fleurop-Onlineshop.

10-11 Herbstanemonen
Zart, aber dennoch robust: Wenn andere Blumen schon längst verblüht sind, verleihen Herbstanemonen Ihrem Beet auch im Oktober noch fröhliche Farbtupfer.

12-13 Goldener Herbst
Bei bunt leuchtenden Blättern und frischer Luft laden wir Sie dazu ein, die schönsten Wanderwege Deutschlands auszuprobieren. Ziehen Sie feste Schuhe an – und los geht’s!

16 Gewinnspiel

Innerdeutsche Lieferungen

Für jeden Auftrag innerhalb Deutschlands werden Lieferkosten in Höhe von 6,95 EURO berechnet. Am Werktag ist eine Bestellung für den gleichen Tag bis 15:00 Uhr möglich. Dafür berechnen wir zusätzlich einen Expresszuschlag in Höhe von 5,00 EURO. Für Eilaufträge bietet Fleurop einen 100-Minuten-Service. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 100 Minuten. Dafür berechnen wir eine Lieferpauschale von 19,00 EURO. Für die Lieferung an einem Sonntag wird ein Sonntagszuschlag in Höhe von 7,95 EURO berechnet. Bestellungen für Sonntag sind bis Samstag 11:00 Uhr möglich. Für den Versand von GutscheinCards und Fleurin-Cheques (ohne Blumengruß) werden 3,95 EURO Versandkosten berechnet. Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt.

Lieferungen ins Ausland

Außerhalb Deutschlands fallen Lieferkosten in Höhe von 10,00 EURO an. Fleurop-Grüße ins Ausland sind umsatzsteuerfrei. Die Auslieferung der Blumensträuße im Ausland erfolgt während der dort üblichen Geschäftszeiten. Mehrkosten, die durch erhöhte Zustellkosten bei einigen wenigen Orten im Ausland anfallen können, können dem Kunden – selbstverständlich nur nach Rücksprache - gesondert in Rechnung gestellt werden.