Fleurop

Kontakt & Über Uns
030 / 713 710 Kontaktformular

Sie möchten mehr über Fleurop wissen?

Fleurop-Vorteile

Foto: Fleurop-Archiv

1951-1968

Die 50er-Jahre waren die Zeit des Wirtschaftswunders, das die Gewinne der Betriebe in beiden Teilen des Landes – vor allem aber im Westen – nach oben schnellen ließ. So auch die der Fleurop GmbH. 1952 bilanzierte Fleurop ein Plus von 40 Prozent, das man durch vermehrte Werbemaßnahmen weiter steigern wollte. Die Wichtigkeit der Werbung wurde in verschiedenen Befragungen untersucht und bestätigt. So war „Fleurop“ für 85 Prozent aller Befragten damals schon ein bekannter Begriff.

Die weltweite Blütezeit des Marketings war gekommen. Fleurop schaffte es durch zahlreiche Ideen, die Verkaufszahlen weiter zu steigern: Ein Erinnerungsservice wurde eingeführt, um Kunden an wiederkehrende Ereignisse wie Geburtstage oder Jubiläen zu erinnern, 1961 erschien erstmals das bis heute bestehende Kundenmagazin „Bunte Blumenwelt“. Mit dem Valentinstag – der bisher nur in Frankreich und England gefeiert und durch die Amerikaner zum Kult wurde – etablierte sich ein zusätzlicher Anlass zum Blumenschenken, den man werbewirksam vermarktete. Auch der erste Fleurop-Fernsehwerbespot wurde in dieser Zeit ausgestrahlt.

Völlig unerwartet war die Auftragssteigerung, die durch den legendären Gewinn der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 1954 ausgelöst wurde. Das „Wunder von Bern“ motivierte eine Vielzahl an Gratulanten dazu, Glückwunschsträuße zu verschicken. Ein erster Fleurop-Werbespot in den Kinos kurbelte die Umsätze ebenfalls an.

Der Erfolg machte es zum 50. Firmenjubiläum 1958 möglich, ein neues Geschäftsgebäude in Berlin-Lichterfelde zu bauen. Hier befindet sich der Sitz der Fleurop AG bis heute.

Innerdeutsche Lieferungen

Für jeden Auftrag innerhalb Deutschlands werden Lieferkosten in Höhe von 6,95 EURO berechnet. Am Werktag ist eine Bestellung für den gleichen Tag bis 15:00 Uhr möglich. Dafür berechnen wir zusätzlich einen Expresszuschlag in Höhe von 5,00 EURO. Für Eilaufträge bietet Fleurop einen 100-Minuten-Service. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 100 Minuten. Dafür berechnen wir eine Lieferpauschale von 19,00 EURO. Für die Lieferung an einem Sonntag wird ein Sonntagszuschlag in Höhe von 7,95 EURO berechnet. Bestellungen für Sonntag sind bis Samstag 11:00 Uhr möglich. Für den Versand von GutscheinCards und Fleurin-Cheques (ohne Blumengruß) werden 3,95 EURO Versandkosten berechnet. Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt.

Lieferungen ins Ausland

Außerhalb Deutschlands fallen Lieferkosten in Höhe von 10,00 EURO an. Fleurop-Grüße ins Ausland sind umsatzsteuerfrei. Die Auslieferung der Blumensträuße im Ausland erfolgt während der dort üblichen Geschäftszeiten. Mehrkosten, die durch erhöhte Zustellkosten bei einigen wenigen Orten im Ausland anfallen können, können dem Kunden – selbstverständlich nur nach Rücksprache - gesondert in Rechnung gestellt werden.