Am Sonntag, den 26. Juni 2022 findet er wieder statt – der internationale Lonely Bouquet Day. In ganz Deutschland setzen viele Floristen, aber auch Privatpersonen kleine Blumensträußchen aus, um jemandem mit einer kleinen Geste unverhoffte Freude zu bereiten. Ihr möchtet gemeinsam mit uns Freude verteilen? Damit die Überraschung auch garantiert gelingt, haben wir uns eine einfache DIY-Idee zur Inspiration für Euch überlegt: Damit die kleinen Arrangements auch in einer hübschen Vase stehen, braucht es keinen großen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Dank einer schönen Upcycling-Idee werden aus einfachen Einmachgläsern blumige Vasen, in der die Blumen perfekt aufgehoben sind und ihrem Finder oder ihrer Finderin garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Benötigte Materialien:

  • Einmachgläser mit Deckel
  • Kreidefarben (oder andere Farbreste)
  • Acrylfarben für das Blumenmuster
  • Pinsel in verschiedenen Größen
  • Metallbohrer (Größe 8–10)
  • verschiedene Blumen (diese erhältst Du bei Deinem Floristen vor Ort)
  • Lonely-Bouquet-Anhänger

Anleitung für die DIY-Vasen

Zwei Hände bemalen ein Einmachglas mit Hilfe eines Pinsels mit gelber Kreidefarbe an.

Step 1: Einmachglas mit Kreidefarbe bemalen

Die Gläser vorher reinigen und ggf. alte Etiketten entfernen. Dann mithilfe eines etwas breiteren Pinsels die unteren zwei Drittel des Glases mit der Kreidefarbe anmalen. Die Ränder nicht zu genau malen, sondern mit leichter Wellenform, das gibt ein kreativeres Endergebnis. Gut trocknen lassen.

Zwei Hände bemalen ein gelb angemaltes Einmachglas mit Hilfe eines Pinsels mit weißen Blüten.

Step 2: Einmachglas mit Blüten bemalen

Mit einem kleineren Pinsel verschiedene kleine Blüten auf das Glas malen. Gerne dürfen ein paar Blüten auch über den zuvor mit Kreidefarbe bemalten Bereich hinauswachsen. Ebenfalls gut trocknen lassen.

Zwei Lonely-Bouquet-Day Anhänger sind zu sehen. Außerdem zwei Einmachgläser die mit dezenter Kreidefarbe angemalt sind und auf denen kleine Blüten aufgemalt worden. Zusätzlich wird ein Einmachglas von oben gezeigt, welches im Deckel mehrere Löcher hat.

Step 3: Deckel in Steckhilfe umwandeln

Damit man für ein üppiges Sträußchen nicht allzu viele Blumen benötigt, wird der Deckel des Einmachglases zu einer Art Steckhilfe. Hierfür mit einem Metallbohrer vorsichtig mehrere Löcher in den Deckel bohren. 

Tipp: Ein unbemaltes Einmachglas unter die Deckel schrauben, dieses fängt dann die evtl. entstehenden Metallspäne auf, die sich so ganz einfach und sauber entsorgen lassen.

Eine Person hält mit einer Hand ein Einmachglas, welches mit schönen Blüten gefüllt ist. Das Einmachglas wurde mit gelber Kreidefarbe und dezenten weißen Blüten bemalt. An dem Einmachglas hängt eine kleine Karte mit einer Botschaft.

Step 4: Grußnachricht befestigen

Zum Schluss noch die Mini-Vase mit Wasser befüllen, einzelne Blumen in den Löchern arrangieren und den Lonely-Bouquet-Anhänger mit einem Stück Garn am Glas befestigen.

Die DIY Vasen stehen fertig auf einem Tablett

Fertig!

Die kleinen "Glücklichmacher" lassen sich natürlich nicht nur am Lonely-Bouquet-Day super verschenken, sondern sind auch einfach mal so ein tolles Geschenk zum Danke sagen. 

Autor: Mona von ichliebedeko.de
Portait von Mona von ichliebedeko.de

Die Zweifachmama lebt nach dem Motto "Deko gibt es nie genug" und beschäftigt sich unter anderem mit den Themen DIY und Nachhaltigkeit. Ob Wohnideen, Bastelanleitungen oder Rezepte - bei ihr findet jeder etwas für sich.