Fleurop

Kontakt & Über Uns
030 / 713 710 Kontaktformular

Sie möchten mehr über Fleurop wissen?

Fleurop-Vorteile

Blumengrüße durch Fleurop - die aktuell wichtigsten Fragen und Antworten

Kann ich noch immer Blumengrüße über Fleurop bestellen?

Ja, über unseren Onlineshop oder per Telefon können Sie wie gewohnt Blumengrüße in Auftrag geben – unsere Fleurop-Floristen freuen sich darauf, Ihnen mit tollen Blumensträußen die Laune aufhellen zu dürfen. Auch unsere „Blumen per Post“ werden durch DHL weiterhin zugestellt. Auf den Fleurop-Service können Sie zählen!

 

Lieferung durch Fleurop-Floristen:

Selbstverständlich wird bei der Lieferung darauf geachtet, dass sich weder die Fleurop-Boten noch die Empfänger in gesundheitliche Gefahr begeben müssen. Als Schutzmaßnahme überbringen unsere Fleurop-Boten alle Blumengrüße kontaktlos:

1. Liegt eine private Telefonnummer des Empfängers vor, wird diesem die Lieferung telefonisch angekündigt, liegt keine Telefonnummer vor, klingelt der Fleurop-Lieferbote an der Tür.

2. Wenn vorhanden wird dem Empfänger die Lieferung des Fleurop-Blumengrußes über die Freisprechanlage angekündigt.

3. Der Blumenstrauß wird nach kurzer Rücksprache mit dem Empfänger vor der Tür oder an einem anderen, sich in direkter Nähe befindenden Platz abgestellt. Es findet kein direkter Kontakt statt. Der Erhalt des Blumenstraußes muss nicht vom Empfänger unterschrieben werden, sondern wird vom Fleurop-Lieferboten selbst unterzeichnet.

4. Alle Fleurop-Lieferboten sind zudem dazu angehalten, die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Hygienemaßnahmen einzuhalten. Das bedeutet, dass eine gute Händehygiene praktiziert wird, sich an Husten- und Niesregeln gehalten wird und Berührungen im Gesicht unterlassen werden, um keine etwaige Krankheitserreger aufzunehmen.

Achtung: Blumenlieferungen in Krankenhäuser und Altenheime können derzeit nicht garantiert werden.

 

Lieferung durch DHL:

Auch DHL hält sich bei der Lieferung an die Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts, um Übertragungen zu vermeiden. Bei der Übergabe von Paketen wird auf die Unterschrift des Empfängers verzichtet. Stattdessen dokumentieren die Zusteller anstelle des Empfängers die erfolgreiche Auslieferung mit ihrer eigenen Unterschrift.

 

Kann ich noch immer Blumengrüße ins Ausland verschicken?

Aufgrund der weltweiten Corona-Krise ergeben sich Einschränkungen bei den Fleurop-Auslandsaufträgen. In unserem Onlineshop benachrichtigen wir Sie in der Rubrik „Weltweite Lieferung“ über Pop-Up-Hinweise darüber, wenn die Vermittlung von Blumengrüßen in bestimmte Länder gar nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Gern beraten wir Sie dazu auch bei der telefonischen Bestellung.

 

Ab wann läuft alles wieder normal ab?

Diese häufig gestellte Frage können wir leider nicht beantworten. Die Gesundheit der Menschen steht an erster Stelle. Sollten Blumenlieferungen aufgrund behördlicher Anweisung zu einem Zeitpunkt nicht mehr erlaubt sein, werden wir dieser Auflage unverzüglich nachkommen. Gleichermaßen werden alle Schutzmaßnahmen aufgehoben, sobald eine Entwarnung ausgesprochen wird.

Unsere dauerhaft gültigen FAQs zu den Themen Bestellung, Lieferung, Bezahlung und Rechnung finden Sie hier.

Innerdeutsche Lieferungen

Für jeden Auftrag innerhalb Deutschlands werden Lieferkosten in Höhe von 6,95 EURO berechnet. Am Werktag ist eine Bestellung für den gleichen Tag bis 15:00 Uhr möglich. Dafür berechnen wir zusätzlich einen Expresszuschlag in Höhe von 5,00 EURO. Für Eilaufträge bietet Fleurop einen 100-Minuten-Service. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 100 Minuten. Dafür berechnen wir eine Lieferpauschale von 19,00 EURO. Für die Lieferung an einem Sonntag wird ein Sonntagszuschlag in Höhe von 7,95 EURO berechnet. Bestellungen für Sonntag sind bis Samstag 11:00 Uhr möglich. Für den Versand von GutscheinCards und Fleurin-Cheques (ohne Blumengruß) werden 3,95 EURO Versandkosten berechnet. Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt.

Lieferungen ins Ausland

Außerhalb Deutschlands fallen Lieferkosten in Höhe von 10,00 EURO an. Fleurop-Grüße ins Ausland sind umsatzsteuerfrei. Die Auslieferung der Blumensträuße im Ausland erfolgt während der dort üblichen Geschäftszeiten. Mehrkosten, die durch erhöhte Zustellkosten bei einigen wenigen Orten im Ausland anfallen können, können dem Kunden – selbstverständlich nur nach Rücksprache - gesondert in Rechnung gestellt werden.

Lieferung von Weihnachtsbäumen

Für den Versand von Weihnachtsbäumen werden Lieferkosten von 9,95€ und zzgl. ein Sperrgutzuschlag von 9,95€ berechnet.