Fleurop

Fragen? Anregungen?
Wir sind für Sie da!

Zauberhafte Winterblume

Haben Sie auch genug von der nasskalten Tristesse des Spätherbsts? Mit einem kleinen Trick können Sie sich südafrikanisches Flair ins Wohnzimmer holen. Fragen Sie bei Ihrem Fleurop-Floristen doch einmal nach frischen Proteen. Fachkundig zu einem schönen Strauß gebunden bringen die Nationalblumen Südafrikas farbenfrohe Exotik in den grauen November.

Protea

Wenn in Mitteleuropa der Herbst Einzug hält, beginnt in Südafrika der Frühling – die Blütezeit der Protea. Sie gehört zur Familie der Silberbaumgewächse (Proteaceae) und zeigt sich in der freien Natur Südafrikas in Form von ausladenden Büschen. Wohin das Auge blickt, im afrikanischen Frühling blühen die Zuckerbüsche überall – ob am Tafelberg oder am Kap der Guten Hoffnung. Selbst in den Gartencentern werden sie in großen Töpfen angeboten, bereit zum Pflanzen. In freier Wildbahn bilden die Proteen viele blattreiche Verzweigungen und Blüten aus. Bei den artischockenähnlich geformten Gebilden handelt es sich strenggenommen aber gar nicht um Einzelblüten: Jeder Blütenstand setzt sich aus vielen einzelnen kleinen, dicht aneinander gedrängten Blüten zusammen, die ganz flauschig sind und eher wie Haare aussehen. Umrahmt werden die Blütenstände von spektakulären, meist farbenfrohen Hochblättern. Etwa 115 verschiedene Protea-Arten sind bekannt, rund vier Fünftel davon kommen im südlichen Afrika, rund ein Fünftel im tropischen Afrika vor. So ist es nicht verwunderlich, dass sich eine besonders schöne Art, nämlich die Königsprotea (Protea cynaroides), stilisiert sogar im Wappen Südafrikas wiederfindet. Ihre Blüten erreichen einen Durchmesser von bis zu 30 Zentimetern!

    

  Some description


 

    Some description

Überlebenskünstler mit Hitzeresistenz 

In freier Wildbahn wachsen die verschiedenen Protea-Arten als immergrüne, kriechende bis aufrechte Sträucher und kleine Bäume, die meistens Wuchshöhen von bis zu drei Metern erreichen, in seltenen Fällen sogar bis zu zehn Metern. Die Protea zeichnet sich durch ledrige, grüne Laubblätter aus. Ihre charakteristischen kegelförmigen Blütenstände erreichen in der Regel Durchmesser von drei bis 15 Zentimetern. Die harten Hochblätter können sowohl ledern und glatt als auch samtig und wollig sein. Manchmal sind sie auffallend leuchtend gefärbt. Was die Hitze angeht, sind Proteen wahre Überlebenskünstler: Wenn es im südafrikanischen Sommer 40 oder gar 45 Grad heiß wird, nehmen die Pflanzen keinen Schaden. Selbst Buschbrände – durchaus keine Seltenheit in Südafrika – überleben sie. Zwar brennen die alten Stöcke ab, doch das neue Grün kommt innerhalb weniger Monate und überzieht wieder die Berge. Der Trick dabei: Viele Arten bilden eine Verdickung am Stammgrund knapp unterhalb oder oberhalb des Bodens, aus denen die Pflanzen nach einem Buschfeuer wieder austreiben. Selbst die hart eingekapselten Samen kommen mit der Hitze zurecht. Gleichzeitig bildet die Asche nach den Bränden neue Nährstoffe für die sonst sehr mineralstoffarmen Böden der Region.

Stilvolle Winterhochzeit

Je nach Art und Gebiet in Südafrika kann die natürliche Protea-Blütezeit annähernd ganzjährig sein. Nach Deutschland importiert werden die Exoten als Schnittblumen aber vor allem während der Hauptsaison, die hierzulande auf die Herbst- und Wintermonate fällt. Über 50.000 Stück werden dann von Produktionsfarmen aus der Region Kapstadt und aus Simbabwe frischeingeflogen. Jetzt, wo die Vielfalt an Schnittblumen bei uns abnimmt, kommen die exotischen Schönheiten gerade recht – insbesondere auch für Hochzeitsdekorationen. Vor allem die prunkvolle Königsprotea ist begehrt als effektvoller Mittelpunkt eines opulenten Brautstraußes. Denn sie wirkt einerseits sehr majestätisch und edel, durch ihr samtiges Zartrosa und Weiß zugleich aber auch märchenhaft-romantisch. Als Beiwerk bieten sich zum Beispiel Eukalyptus, weiße Wintergräser und Federn an, die den Strauß auflockern und ihm trotz der Größe eine luftig-leichte Anmutung verleihen. Auch als Tischdeko bei Winterhochzeiten können Proteen in Crème- und Pastelltönen mit flauschiger Blütenmitte effektvoll inszeniert werden – fragen Sie einmal bei Ihrem Fleurop-Floristen nach!

 

  Some description

Some description

Exotik im blumenstrauß

Doch es braucht eigentlich keinen besonderen Anlass für die Protea. Überraschen Sie doch einmal einen lieben Menschen mit einem exotischen Blumenstrauß und zeigen Sie ihm so, dass der November nicht nur graues Regenwetter mit sich bringt, sondern auch solche zeitlos-eleganten Schönheiten. Sie begeistern den Beschenkten dann auf jeden Fall mit einem ausgefalleneren Look! Von der Protea benötigen Sie nur ein oder zwei Exemplare und schon haben Sie ein Fest fürs Auge. Für die eigenen vier Wände ganz puristisch inszeniert in der Vase wirkt die Protea wie ein Kunstwerk. Schneiden Sie die dicken holzigen Stiele zu Hause mit einem sauberen scharfen Messer schräg an und stellen Sie sie in warmes Wasser, damit sich der Blütenstand optimal entwickeln kann. Bei regelmäßiger Frischwassergabe – Proteen sind sehr durstige Blumen – und einem neuen Anschnitt alle paar Tage sind sie drei Wochen in der Vase haltbar. Als vorteilhaft erweist sich hierbei ein heller und kühler Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Und als „Stehhilfe“ für die Protea mit ihrem schweren Blütenstand kann man ein paar dekorative Steine mit in die Vase legen. So kippt sie nicht um. Wer seine exotische Schönheit noch als Trockenblume konservieren möchte, sollte sie vor dem Verblühen in einem möglichst dunklen, gut gelüfteten Raum kopfüber aufhängen. Mit etwas Glück verliert sie dann weder ihre Farbe noch die Form und kann noch weiter in Gestecken und Dekorationen verwendet werden.

 


Some description

Weitere Inhalte dieser Ausgabe

03 Bunt gemischt
Auf dieser Seite finden Sie Wissenswertes und interessante Produkte rund um Blumen, Pflanzen und Fleurop.

04-07 Protea
Lust auf südafrikanisches Flair? Jetzt haben wieder viele Floristen Proteen als frische Schnittblumen im Angebot. Kunstfertig eingebunden in einen schönen Strauß zaubern sie eine exotische Atmosphäre!

08 Strauß des Monats
In dieser Rubrik präsentieren wir Ihnen die schönsten Blumensträuße aus dem Fleurop-Onlineshop.

12-13 Christmas Garden
Der Botanische Garten in Berlin öffnet ab Mitte November 2017 jeden Abend seine Pforten und verzaubert seine Besucher mit einem vorweihnachtlichem Lichtermeer.

16 Gewinnspiel

Innerdeutsche Lieferungen

Für jeden Auftrag innerhalb Deutschlands werden Lieferkosten in Höhe von 6,95 EURO berechnet. Am Werktag ist eine Bestellung für den gleichen Tag bis 15:00 Uhr möglich. Dafür berechnen wir zusätzlich einen Expresszuschlag in Höhe von 5,00 EURO. Für Eilaufträge bietet Fleurop einen 100-Minuten-Service. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 100 Minuten. Dafür berechnen wir eine Lieferpauschale von 19,00 EURO. Für die Lieferung an einem Sonntag wird ein Sonntagszuschlag in Höhe von 7,95 EURO berechnet. Bestellungen für Sonntag sind bis Samstag 11:00 Uhr möglich. Für den Versand von GutscheinCards und Fleurin-Cheques (ohne Blumengruß) werden 3,95 EURO Versandkosten berechnet. Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt.

Lieferungen ins Ausland

Außerhalb Deutschlands fallen Lieferkosten in Höhe von 10,00 EURO an. Fleurop-Grüße ins Ausland sind umsatzsteuerfrei. Die Auslieferung der Blumensträuße im Ausland erfolgt während der dort üblichen Geschäftszeiten. Mehrkosten, die durch erhöhte Zustellkosten bei einigen wenigen Orten im Ausland anfallen können, können dem Kunden – selbstverständlich nur nach Rücksprache - gesondert in Rechnung gestellt werden.